Teil III: Washington D.C.

Nun der dritte und letzte Teil der Washington D.C. Serie: Der Montag, der eigentliche Memorial Day.

Viel geplant hatten wir nicht mehr und da es eh unser Abreisetag war, wollten wir es auch so locker wie möglich angehen.
Da es in Washington einen Zoo mit kostenlosen Eintritt inklusive großen Panda-Arial gibt, entschlossen wir uns dorthin zu fahren und nach einem noch ziemlich kleinen Pandajungen Ausschau zu halten- leider ohne Erfolg, da er sich anscheinend irgendwo in den Bäumen versteckt hatte.
Trotzdem war es ein sehr schöner Zoobesuch und danach ging es auch schon nach einer kurzen Mittagspause wieder Richtung Hotel um unsere Koffer abzuholen, weil wir auf dem Weg zum Flughafen noch schnell das Pentagon vom Nahen sehen wollten- was ehrlich gesagt vom Nahen nicht wirklich besonders ist, da es von außen nur ein ziemlich großes Bürogebäude ist- interessant ist da schon der Blick von weiter weg, bei dem auch die fünf Ecken erkennen kann.
Neben dem Pentagon wurde noch ein 9/11 Memorial errichtet- gewidmet an die Passagiere und Mitarbeiter des Pentagon.

Capitol Hill Neighborhood
Capitol Hill Neighborhood
Typischer Firetruck
Typischer Firetruck
Panda im Smithsonian National Zoo
Panda im Smithsonian National Zoo
Panda im Smithsonian National Zoo
Panda im Smithsonian National Zoo
9/11 Memorial am Pentagon
9/11 Memorial am Pentagon

Und das wars auch schon. 3 Tage amerikanische Hauptstadt vorbei und es hat sich auf jeden Fall gelohnt!
Zwar konnten wir in der kurzen Zeit keine Museen besuchen und auch für eine Tour im Weißen Haus haben wir uns leider zu spät angemeldet, dennoch haben wir ziemlich alles gesehen was wir vorgehabt hatten und so ging es am Abend mit dem Flugzeug wieder zurück nach Chicago…

https://www.instagram.com/p/BGDfvsFtD5m/?taken-by=haenselphoto

Nun sind schon 2 von 6 Monate vergangen seitdem ich in Friedrichshafen ins Flugzeug gestiegen bin und ich bereue bis jetzt keinen Augenblick dieser Entscheidung. Meine Arbeit hier ist fordernd und macht Spaß, habe super Kollegen und an den Wochenenden wie zu sehen auch immer viel zu erleben!
Nur mein bisher treuer Weggefährte macht mir gerade etwas Sorgen, da anscheinend irgendwas an der Lenkung nicht in Ordnung ist… Na mal sehen und Daumen drücken und hoffen, dass es nicht allzu teuer wird- 3 Monate muss er noch durchhalten!

Tobias Hänsel
Meine Name ist Tobias Hänsel und ich studiere Maschinenbau an der Dualen Hochschule in Friedrichshafen am Bodensee. Geboren und aufgewachsen in Berlin verschlägt es mich immer öfter raus aus der Hauptstadt um immer ein bisschen mehr von unserer schönen Welt zu sehen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.